|
: riba
:
: 998024
: 146
: 176
: 4111
«  , 2010  >>
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
, , , .
: riba :
: 998024 : 146 : 176
, 2010 .
2  >  >>
YOU can buy from HERE
Die EOS 5D Mark II mit Vollformatsensor und besonders hoher Auflsung, Reihenaufnahmen mit bis zu 3,9 B/s und groen ISO-Bereich. Das innovative Konzept ermglicht die Aufzeichnung von Full HD Videos.
image

Features

  • 21,1 Megapixel Vollformat-CMOS-Sensor
  • DIGIC 4-Prozessor
  • ISO-Bereich erweiterbar auf 50 und bis zu 25.600
  • Aufzeichnung von Full-HD-Videos (1080, 30 B/s)
  • 7,6cm (3,0-Zoll) VGA-LCD mit Live-View-Modus
  • Bis zu 3,9 B/s (JPEG)
  • 9-Punkt-Autofokus + 6 AF-Hilfsfelder
  • Gehuse aus Magnesiumlegierung

Die neue Art zu fotografieren

Vollformat-CMOS-Sensor
Die EOS 5D Mark II mit Vollformat-CMOS-Sensor (36 x 24 mm) ist ideal fr die kreative Fotografie. Die Auflsung liegt mit 21,1 Megapixel sogar noch ber dem Anforderungsprofil fhrender Bildagenturen. Neu gestaltete Pixel minimieren das Bildrauschen. Im groen und hellen Sucher sind Ihre Motive bestens im Blick.

image

DIGIC 4
Die Kombination aus exzellentem Bildsensor und neuem Canon Prozessor DIGIC 4 sorgt fr erstklassige Farbwiedergabe mit feinen Farbtonabstufungen. Der Prozessor ermglicht schnelle Startzeiten, eine Face-Detection-AF Funktion im Live-View-Modus und die Aufzeichnung von Full HD-Videos.

High ISO
Ideal bei Aufnahmen aus freier Hand und wenig Licht: Fr das Fotografieren unter besonders ungnstigen Lichtverhltnissen kann er auf imposante ISO 25.600 erweitert werden.

Videos in Full HD
Die EOS 5D Mark II hat eine innovative Videofunktionen fr Full HD Videos (1080), die auf Speicherkarte aufgezeichnet werden. Es knnen sogar parallel zur Videoaufzeichnung weiterhin Fotoaufnahmen gemacht werden. ber den HDMI™-Anschluss ist die Wiedergabe auf jedem HD-Fernseher mglich.

image

Hoch auflsender 7,6cm (3,0-Zoll) LCD-Monitor
Der 7,6cm (3,0 Zoll) groe LCD-Monitor mit Clear View und ca. 920.000 Bildpunkten berzeugt durch einen weiten Betrachtungswinkel und doppelte Antireflexbeschichtung. Im Live-View-Modus erscheint das Motiv in Echtzeit auf dem LCD-Monitor – in diesem Fall stehen drei Autofokus-Modi zur Verfgung: Quick AF, Live AF and Face Detection Live AF.

Bis zu 3,9 Bilder pro Sekunde
Die Reihenaufnahmefunktion der EOS 5D Mark II arbeitet mit bis zu 3,9 B/s. Bei der Aufzeichnung JPEG-komprimierter Bilder auf eine UDMA-kompatible Karte knnen Fotos fortlaufend bis zum Erreichen der Kartenkapazitt gespeichert werden.

image

9-Punkt-AF + 6 AF-Hilfsfelder
Das Canon Autofokussystem mit 9 AF-Messfeldern und 6 AF-Hilfsfeldern sorgt fr eine przise Scharfstellung.

EOS Integrated Cleaning System
Dieses integrierte System bietet dreifachen Staubschutz: Reduzierung von Staubbildung im Innern, Piezo-gesteuerte Sensorreinigung und Entfernung hartnckiger Staubrckstnde ber die Software Digital Photo Professional.

Robustes, kompaktes Design
Stabiles Gehuse aus Magnesiumlegierung mit Schutzdichtungen und langlebigem Verschluss fr rund 150.000 Auslsungen: Die robuste EOS 5D Mark II empfiehlt sich fr den Aueneinsatz und die Studioarbeit gleichermaen.


Kundenrezensionen

Beeindruckende Weiterentwicklung und Altbewhrtesimage
Ich fotografiere seit 6 Jahren als ambitionierter Amateur. Mein DSLR weg startete mit der Canon 10D ber die 30D, dann die 5D bis jetzt zur 5D Mark II. Das Update wurde von mir schon sehnschtig erwartet, da doch einige Dinge an der schon guten 5D zu verbessern waren. Wobei man auch deutlich sagen mu, das Canon an der 5D MK II nicht alles erneuert hat.

Die Frage, ob man eine Vollformat- oder APS-C oder -H Format kaufen soll, muss jeder fr sich selbst entscheiden. Ich fotografiere schwerpunktmig Portrait, Fashion, Street, Reisen und Architektur. Sport und Tiere in freier Wildbahn etc. bei denen man sehr schnelle und/oder weit entfernte Objekte hat, sind bei mir die Ausnahme. Daher habe ich mich vor Jahren fr das Vollformat und die 5D Serie entschieden.

Nach ber 2 Wochen intensiven Tests mit der 5D Mark II, hier nun meine Bewertung und einige Vergleiche zur klassischen 5D:

Gehuse:
Nach dem Auspacken kam schon der erste positive Eindruck von der Gehusehaptik. Die Kamera fhlt sich stabiler und griffiger als das Vorgngermodell an. Es liegt wahrscheinlich an wertigeren Riefen auf dem Magnesiumgehuse. Die Drehrder haben mehr Widerstand und rasten satter ein. Wohl eine Qualittssteigerungsmanahme um den neuen Feuchtigkeitsschutz zu gewhrleisten. Die CF Karten Klappe ist immer noch aus Kunststoff, aber sie rastet besser ein und schliet lckenloser ab. Die Bedienungsknpfe wurden nur leicht in Ihrer Position und Funktion verndert. So findet sich nun der Displaybeleuchtungsknopf neben dem Auslser (fr mich so logischer zu bedienen) und die "Lschen" Taste ist nun als unterster Knopf zu den Bedienknpfen links vom Display gerutscht. (Achtung an alle alt 5D Nutzer! Das ist die Position, an der vorher die "Bild Anzeigen" Taste war. Bitte schnell umgewhnen, sonst sind Bilder weg!)
Die Abblendtaste ist nun seitlich unter die Objektiv-Verriegelung verlegt worden. Das ermglicht zwar eine bessere Bedienbarkeit beim Fotografieren, strt mich aber bei der Bedienung der Kamera im "Live View" Modus, da man leicht ungewollt die Taste drckt. Hier muss ich mich erst noch an ein anderes Halten der Kamera gewhnen.

Display:
Neben dem oberen Kamera Display (LCD Anzeige), auf dem nun auch ENDLICH der ISO Wert angezeigt wird (und nun auch im Sucher Display!) wurde das groe und gestochen scharfe 3" Display verbaut. Das alleine wre schon fast Grund genug fr das Update. Es ist hell, scharf und gibt Farben sehr gut wieder. Die Automatische Helligkeitseinstellung des Displays bei vernderlichem Umgebungslicht ist auch hilfreich. Die Menstruktur ist nun in verschiedene Ordner aufgeteilt und damit fr mich logischer und schneller bedienbar. Die Anzahl der Einstellungsmglichkeiten ist mit den zustzlichen Funktionen auch gewachsen.

Sucher:
Im direkten Vergleich zur 5D gefllt mir der neue Sucher besser. Ich empfinde ihn als ein bisschen grer, heller und mit bessere Abdeckung des Bildbereichs. Besonders als Brillentrger freue ich mich ber diese Verbesserung, da das Sichtfeld durch die Brille sowieso schon eingeschrnkt wird (Abstand zum Sucher).

Autofokus und Belichtungsmessung:
Hier hat sich die 5D Mark II eigentlich nicht verndert. Der AF scheint identisch zu dem der 5D zu sein. Dies ist ein hufig gelesener Kritikpunkt, da es hier keine Verbesserung gab. Ich wre einer Verbesserung des AF auch nicht abgeneigt gewesen (z.B. neben dem Center auch die anderen Messpunkte als Kreuzsensoren einzubauen), aber bei meinem Einsatzgebiet war der AF der 5D schon immer ausreichend und akkurat genug, da ich hauptschlich den Center Sensor bei meiner Arbeit nutze. Hier geht Canon einen anderen Weg als Nikon, die ihre Profi AF auch den hochwertigen Amateur Kameras spendieren. Canon verweist dann lieber auf ein anderes Kamerasystem, wie die Profi 1D Mark III oder die gnstigere 50D mit besserem AF und schnellerer Serienbildfunktion.
Canon hat der neuen 5D aber ein Linsen Mikrokorrektur spendiert. Hiermit kann man ganz individuell den Fokuspunkt der Objektive nachregelt (Fron- oder Backfocus Korrektur). Ich habe mir die Zeit genommen und meine Objektive einjustiert. Und besonders bei den lichtstarken Objektiven, die bei Offenblende nur einen sehr schmalen Schrfebereich haben, kann ich akkuratere Ergebnisse erzielen! Hinzu kommt auch noch die Live View Funktion, die eine Prfung der Fokusschrfe sehr zuverlssig anzeigt.
Die Belichtungsmessung scheint identisch zu der der alten 5D zu sein. Ich finde sie bei der Mark II genau so akkurat, wie ich es gewohnt bin. Der Weiabgleich hat sich aber m.E. etwas verbessert. In Innenrumen erhalte ich etwas akkuratere Werte, aber das ist momentan ein Gefhl und kein wissenschaftlicher Vergleich.

Sensorreinigung:
Endlich auch in der neuen 5D! Sehr oft habe ich unterwegs beim Objektivwechsel einige Staubkrner auf den Sensor bekommen. Die bemerkt man dann erst, wenn man zu Hause die Landschafts oder Architekturaufnahmen (mit groer Blende) auf dem Bildschirm sieht. Und die gleiche Staubkrner aus 300 Fotos zu klonen ist sehr nervig. Die 5D MK II hat einen automatischen Reinigungsmechanismus, der solche Staubkrner von dem Sensor schttelt. Ich hatte bisher keine sichtbaren Staubflecken mehr auf meinen Fotos.

ISO:
Die ISO Mglichkeiten sind heute wirklich erstaunlich. Die Mark II kann von ISO 50 bis 25.600 belichten. Und ein groes Spektrum von diesem Bereich ist auch wirklich brauchbar. Ich versuche trotzdem, wenn mglich und sinnvoll, mit ISO 100 zu fotografieren. Hier ist der Kontrastumfang und das Nachbearbeitungspotential am grten. Aber bis ISO 1.600 sind wirklich noch sehr, sehr gute Ergebnisse (richtige Belichtung vorausgesetzt) erzielbar, die auch noch sehr gro ausgedruckt werden knnen. ISO 3.200 finde ich auch noch erstaunlich gut und absolut brauchbar. Einige A4 Ausdrucke belegen das. Ab ISO 6.400 sieht man schon einen sprbaren Qualittsverlust. Fr 10 X 15 Fotos aber noch absolut passabel und alle mal einem verwackelten Bild vorzuziehen. ISO 12.800 und 25.600 (als H1 und H2 auf der Kamera bezeichnet) sind immerhin besser als kein Foto zu haben und in kleinem Format auch noch verwendbar. Aber bitte keine Wunder erwarten!
ISO 50 (L) ist eher etwas fr extrem helle oder Studiosituationen, in denen man den Blitz nicht weit genug runter regeln kann, oder wenn man lngere Belichtungszeiten bentigt um Bewegungsunschrfe zu produzieren und man keinen Graufilter zur Hand hat.

Auflsung:
21 Megapixel... Eigentlich bin ich berhaupt kein Freund von dem Pixel Wahn, der sich in den letzten Jahren als vermeindliches Qualittsindiez fr Digitale Kameras eingebrgert hat. Es kommt doch letztendlich darauf an, wie gut die Pixel dargestellt werden knnen (Farbe, Kontrastumfang, Rauschen) und wie gut ein Objektiv diese Pixel ohne Farb- und Bildverzerrungen auflsen kann?
Ich hatte bei dem Sprung von 12 zu 21 MPix wirklich Sorgen, da nun 75% mehr Pixel den Platz auf dem Chip teilen mssen, ohne sich gegenseitig dabei zu stren. Zum Glck war diese Sorge unbegrndet! Die Auflsung, Farbwiedergabe und der Kontrastumfang begeistern mich bei der 5D MK II. Aber, eine Vollformatkamera braucht gute Objektive, und eine 21 Mpix Kamera braucht hervorragende Objektive um die Detailauflsung wirklich darzustellen.
Leider tendieren viele ambitionierte Fotografen dazu nach den besten Kameras zu greifen, dann aber an den Objektiven zu sparen. Ein gutes Objektiv hat man vielleicht Jahrzehnte, ein DSLR Gehuse aber z.T. nur 3-5 Jahre. Ein Vergleichstest mit einem gnstigen Zoom Objektiv war wirklich erschreckend. Im Vergleich zu dem hochwertigen Canon 70-200 f/4 IS L wirkten die anderen Fotos, als htte man Vaseline auf die Frontlinse geschmiert. Es mssen nicht immer Canon "L" Objektive sein, aber bei den Zoomobjektiven ist man mit der f/4 L Reihe von Canon schon sehr gut aufgehoben, wenn man nicht das Maximum an Lichtstrke bentigt (ich bin mit diesen absolut zufrieden: 17-40, 24-105(sehr als "Immer drauf" und Reiseobjektiv zu empfehlen) und 70-200). Aber auch Festbrennweiten ohne "L" machen einen sehr guten Eindruck (50mm f/1.4, 85mm f/1.8, 100mm f/2.8 macro).
Der Sprung von 12 zu 21 MPix bedeutet real, dass ein Bild bei 100% Ausgabegre im Vergleich "nur" ca. 1/3 lngere Kantenlngen hat. Also ein Ausdruck mit 12 MPix von vorher z.B. 100 X 66cm wrde dann bei 21 MPix 150X100cm bedeuten (je nach dpi Vorgabe).

Bildergebnisse:
Die Fotoergebnisse berzeugen mich von dem Fortschritt der Sensor- und Prozessortechnologie. Die Detailauflsung (mit guten Objektiven) ist erstaunlich! Und der Bearbeitungsspielraum der RAW Dateien eindeutig grer, als die der alten 5D.
Allerdings bezieht sich mein Ergebnis nur auf Bilder, die im RAW Modus fotografiert wurden. JPG Ergebnisse berzeugen nicht so sehr, da gerade Details in dunklen Bereichen etwas matschig werden (zu starke Rauschunterdrckung?).
Ich kann jedem nur empfehlen, seine Fotos immer in RAW zu fotografieren. Die Dateien sind zwar grer, aber wer eine so teure und hochwertige Kamera kauft, der sollte seine Ergebnisse nicht in einem Verlusstbehafteten Format wie JPG sichern.
Und mit einer ordentlichen Fotosoftware wie Apple Aperture oder Adobe Lightroom 2 ist die Bearbeitung und das Verwalten der digitalen RAW Schtze auch viel einfacher geworden.

Video:
Video ist eine Funktion die ich nett finde, die meine Kaufentscheidung aber nicht beeinflusst hat. Es ist schon praktisch neben der relativ schweren Fotoausrstung nicht auch noch eine Videokamera mitschleppen zu mssen, aber eine normale Videokamera zum spontanen Filmen im Urlaub oder bei Familienfeiern ersetzt die 5D II in meinen Augen nicht. Es fngt schon bei der unhandlicheren Ergonomie fr Videoaufnahmen an und setzt sich bei der schlechten Kontrastautofokus Steuerung fort. Zwar kann man jetzt mit einem Vollformatsensor und den hochwertigen Objektiven Cineastisch sehr hochwertige Filme drehen, aber schon die manuelle Scharfstellung an den doch manchmal etwas schmal geratenen Fokusringen der Objektive ist ein Akt (dank des groen Sensors und der lichtstarken Objektive kann man die z.T. sehr geringe Schrfentiefe viel besser beeinflussen als bei kompakten Videokameras, aber daher ist eine akkurate AF Steuerung umso wichtiger, da sonst nur unfokussierte Filme heraus kommen. Da ntzt auch die tolle HD Auflsung nichts). Das eingebaute Mikrofon bertrgt auch die Gerusche des IS (sofern vorhanden) und der Zoom oder Fokusverstellung und sollte unbedingt durch ein externes Mikrofon ergnzt werden.
Wer sich aber als Filmemacher probieren mchte, kann mit Stativ, externem Mikrofon und ordentlich manueller Fokusbung sehr vorzeigbare Ergebnisse erzielen (siehe Canon Website oder Video Portale).

Fazit:
Die 5D Mark II ist die logische und konsequente Weiterentwicklung der klassischen 5D. Hhere Geschwindigkeit, besseres Display und Sucher, sowie Annehmlichkeiten einer Sensorreinigung oder Live View plus Videomodus runden das Paket ab. Die Auflsung und Farbwiedergabe der Bilder im RAW Modus sind aus heutiger Sicht und in dieser Preisklasse mit guten Objektiven einfach berragend.
Canon bleibt seiner Modellpolitik treu und baut nicht alles technisch machbare in die 5D MK II ein. Das bleibt dem Topmodell der 1Ds Serie vorbehalten. Die 5D MK II ist dafr aber auch 70% gnstiger als die 1Ds MK III. Je nach Einsatzzweck der Kamera muss man vielleicht kleine Abstriche beim Autofokus machen, oder aber sich fr das Modell entscheiden, welches den fotografischen Haupteinsatzbereich am besten abdeckt.
Bei diesen technischen Fortschritten drfen wir ab nicht vergessen, dass es immer noch der Fotograf ist, der gute oder weniger gute Fotos macht. Die 5D MK II ist keine Allheilmittel und wird nur in geschulten Hnden auch berragende Ergebnisse erzielen knnen.

Alles in Allem meine Bewertung aus meiner Sicht und fr meinen Einsatzzweck nach Schulnoten: 1-

Pro:
+ Besseres Gehuse
+ Besserer Sucher
+ Viel besseres Display
+ Bessre Mensteuerung
+ Sensorreinigung
+ AF Microadjustment der Objektive
+ Live View
+ 3 Custom Funktionsspeicher
+ Sehr hohe Auflsung mit guten Objektiven
+ Farb- und Kontrastumfang in RAW Dateien grer als bei der 5D
+ 1- 1,5 Blendenstufen besseres ISO Rauschverhalten
+ Video Mglichkeit fr Profis

Contra:
- AF nicht durch weitere Kreuzsensoren aufgewertet
- AF in Videomodus ungengend (Kontrastbasier, da Spiegel hochgeklappt ist)
- Auto ISO nicht ausreichend einstufbar
- ISO Empfindlichkeit scheinen nicht ganz akkurat zu sein. Ich vermute, dass ISO 200 in Wirklichkeit eher 150 ist. Das ist ein wenig Augenwischerei. Die alte 5D war da nher am Realwert.

P.S. Ich habe keine Probleme mit der Firmware 1.06 und konnte keine Fehler im Grenzbereich feststellen. Ein Update auf FW Version 1.07 habe ich daher noch nicht vorgenommen.

Bin sehr zufrieden!image
Ich fotografiere seit 30 Jahren, die letzten Jahre auch beruflich im Auftrag und ich habe seit dieser Zeit viele Kameras und Systeme ausprobiert.
Wenn ich eine Quintessenz daraus ziehen wrde, heit die fr mich: EOS 5DMK2. Warum?
Worauf kommt es beim Bild an? Auf die Bildqualitt! Da ich Maschinen in zum Teil dunklen Fabrikhallen fotografiere und auch Landschaften, Gegenstnde und Menschen ablichte, brauche ich eine Kamera die Availible-Light fhig ist. Die 5dMK2 rauscht laut extrem wenig, gem Fotomagazin Colorfoto genauso so wenig wie die D3 von Nikon (siehe Ausgabe 2/2009) nur bei fast doppelter Auflsung. 0,5 bei 100ASA und 0,9 bei 1.600 ASA. Zum Vergleich: Die EOS 1Ds MK3: 0,4 bei 100ASA und 1,6 bei 1.600ASA. Die Nikon D700: 0,6 bei 100ASA und 1,0 bei 1.600ASA.
Dies sind also Spitzenwerte! Fotos bis 3.200 ASA sind damit kein Problem. 6.400 ASA schicke ich anschlieend durch DXO oder BibblePRO und das Rauschen ist erledigt - trotzdem mit hoher Detailwiedergabe, wenn man in RAW fotografiert und den internen Rauschalgorythmus ausschaltet. Der Chip rauscht so wenig, dass ich mir erlaube die Rauschunterdrckung ganz abzuschalten - Ergebnis: Mehr Schrfe! Entrauscht werden die Bilder mit hoher ASA-zahl nachtrglich am PC - das geht viel besser!

Fr mich ist die Farbdarstellung ein weiters wichtiges Qualittskriterium, dabei ist die 5D MK2 derzeit sogar fhrend in dieser Klasse (siehe ColorFoto). Die Farben sind natrlich und kommen der Realitt sehr nahe, der Weiabgleich arbeitet besser, als bei allen anderen Systemen, die ich zuvor im Gepck hatte.

Canon hat das Problem mit den BlackDots durch ein Software-Update schon nach 4 Wochen beseitigt- obwohl meine Kamera keine BlackDots besa. Trotzdem, ein guter Service von Canon.

Die Kamera ist immer nur so gut, wie die Objektive: Also muss auch hier ein gutes Material her, der Unterschied von Einfachen zu den Profi-L- Linsen ist gewaltig. Ich fotografier mit dem 70-200/4 (ist schrfer als das 2.8 und ich bauche nicht das "schnelle" und schwere Objektiv), das 24-105/4 (wegen IS in dunklen Hallen ideal) und das 16-35/2.8 (das beste Weitwinkel von Canon), sowie das 100/2.8 Makro und den Lichtsauger 50/1.4 von Sigma, das ist hierbei deutlich besser als das alte 50/1.4 von Canon, weil es kaum vignettiert durch seinen 77mm Durchmesser, hervorragend vergtet ist und dadurch sehr scharf schon bei offener Blende brauchbar ist. Canon hat mit der 4er Serie eine fr mich hervorragende L-Objektiv-Serie, die hohe Schrfe schon bei offener Blende besitzt.
Auch diese 4er Objektiv-Serie war fr mich ein Kaufgrund und Wechselgrund der Systemanbieter.

Der Autofokus ist zusammen mit der Auslsezeit laut Testbericht Colorfoto 2/2009 schneller als der der EOS 1DsMk3 oder der Nikon700 und bei wenig Licht sogar noch schneller als der, der Nikon D3.

Die Kamera macht zwar lediglich 3,8 bis 4.2 Bilder (bei RAW, 6.400ASA und kurzer Auslsezeit!), was nicht fr eine Bewegungsstudie ausreicht, aber das eigentliche Scharfstellen und Auslsen ist grottenschnell! Was aber sicher auch am USM-Antrieb der Objektive liegt - ein Augenzwinkern und der Fokus steht - auch bei wenig Licht. Dies ist gerade das, was ich haben wollte!

Nun noch ein Wort zum viel geschmhten Autofokus: Wenn der Sucher mit Autofokus-Feldern bersht ist, dann reichen diese meist bis zum Bildrand. Ich brauche scharfe Fotos - physikalisch hat aber JEDES Objektiv seine Schwachstelle am Bildrand, genau dort befindet sich die geringste Schrfe - will ich wirklich mit einem 1.000€ Objektiv am Rand im ungnstigen Bereich arbeiten, wenn ich es nicht unbedingt muss?
Ich hatte zuvor ein anderes System mit 51 Sensoren, doch wenn die am Rand fokussierten, dann lste das Objektiv an seiner schwchsten Stelle auf, ich verlor kostbare Schrfe. Auerdem, je mehr Sensoren und Automatiken ich eingeschaltet hatte, desto lnger brauchte der interne Chip zum Verarbeiten aller Daten. Und nur selten fokussierte ein Autofokus-Sensor auch das Motiv, was ich gerade ablichten wollte. Nach kurzer Zeit arbeitete ich nur noch mit dem mittleren Sensor, damit das Ergebnis heraus kam, was ich mir wnschte.

Da ich jedes gute Bild sowieso am PC nach bearbeite, spielt eine Ausschnittvergrerung fr mich auch keine Rolle. Dafr bekomme ich aber das schrfste und schnellste Ergebnis. Die 5DMK2 fokussiert auch bei sehr wenig Licht, und rdelt nicht Sekundenlang herum, wie ich es bei anderen System erlebt habe - das nervte vielleicht!

Was aber Canon besser machen knnte: Ich wnschte mir statt 1 Kreuz-Sensor und 8 Linien-Sensoren, lieber 9 Kreuzsenoren, die aber nicht bis zum Bildrand reichen sollten, sondern nur bis zum Goldenen Schnitt. Das wre fr mich perfekt.


Nun zur Bedienung, die fr gute Ergebnisse im stressigen Alltag nicht unwichtig ist. In der Vergangenheit bevorzugte ich bei meinem alten System viele Schalter und Hebelchen, die mir volle Freiheit lieen. Aber: Hebel und Schalter kann man nicht programmieren! Wenn nur wenig Zeit zur Verfgung steht, gibt es fr mich nichts besseres als einen Drehschalter, der alle gespeicherten Daten sofort auf die gewnschte Situation umstellt - genial gelst bei der EOS 5DMK2, wie ich meine. Das geht viel schneller. 3 programmierbare Stellungen, die alles erfassen, Belichtungsart, Korrektur, Bildfolge, Weiabgleich, Style, Vorauslsung des Spiegels, Selbstauslser, Highspeed-Blitzen, 2.ter Verschlussvorhang, etc. Also erstelle ich ein Programm fr dunkle Rume, eines fr Portraits, eines fr schnelle Aktionen, etc.

Alle anderen Knpfe haben Doppelfunktionen und lassen sich blind bedienen, das Auge bleibt am Sucher.
Besonders mag ich den Joystick, ist vielleicht eine Gewohnheit vom PC, jedenfalls ein praktisches Teil. Ebenso wie das groe Daumenrad, das aufgrund seiner Gre ein feinfhligeres und schnellers Einstellen erlaubt.

Frher dachte ich, eine gute Kamera muss immer ein Stellrad vorne und eines hinten besitzen. Irrtum. Solange ich eine leichte Linse drauf hatte, mag das stimmen, aber sobald ich eine Kamera mit 2 Kg in der Hand halte, nderte sich meine Erfahrung. Die Kamera rutscht aufgrund ihres Eigengewichts nach unten, ich kralle das Ding also fester und versuche nun mglichst schnell mit dem Zeigefinger das vordere Stellrad bei meinem alten System zu bedienen - es machte keinen Spa, der Finger rieb immer ber den Mittelfinger und mit schneller Verstellung des zu tief angeordneten Stellrades lief da gar nichts. Wahrscheinlich hat Canon deshalb das vordere Einstellrad frei nach oben gesetzt - hier gibt es keine Reibung der Finger und die Belichtung, Blende, ASA etc. knnen so schnell durchgescrollt werden. Egal wie schwer die Kamera bestckt ist. Klasse.


Die Mens sind bersichtlicher und kurz gehalten und natrlich wird jede letzte gewhlte Position in jedem Men gespeichert, whrend bei meinem alten System die Mens lnger als die Bildschirmanzeige waren, so dass in vielen Mens gescrollt werden musste, was Zeit kostete und der bersicht schadete.

Die EOS 5DMK2 hat ein anderes ISO-Automatik-Konzept, dass mir sehr gut gefllt und meine Arbeit besser untersttzt. Automatisch erkennt die Kamera das gewhlte Objektiv und die Brennweite und jagt die ISO Zahl nur so hoch wie ntig, damit die Verwacklungsgefahr minimiert wird (Regel: 1/Brennweite sek. also z.B. bei einem 100mm Objektiv 1/100stel Sekunde). Das ist cool. Whrend andere Systeme die Iso-Automatik viel zu schnell bis zu der vorgewhlten ISO-Stufe hoch fahren und dann unntig die Aufnahme verrauschen. Da habe ich mir oft genau diese Automatik gewnscht, die ich jetzt an der Canon 5DMK2 gefunden habe.

Fr mich war auch die Video-Funktion sehr wichtig, weil ich zur Funktionsdarstellung einer Maschine kurze Sequenzen bentige. Genau die liefert mir die 5DMK2 sogar in einer Superqualitt mit Ton und HDTV-Auflsung.

Die Programmierung von Funktionstasten ist guter Stand der Technik.
Was ich aber besonders ntzlich finde: Eigene Taste fr PictureStyles, eigene Taste fr Lifeview. Eigene Taste programmierbar fr die Aufnahme von Movies.

Der Lifeview von Canon funktioniert sinnvoll und sehr gut. Mit meinem vorherigen System bin ich in Konzerten auf die Nase gefallen, weil der Lifeview so laut war, durch das Klappern des Spiegels.
Bei Canon werden fr Spiegel und Verschluss die beiden Motoren so gesteuert, dass der ganze Auslsevorgang nahezu lautlos, bzw. sehr leise abluft. Das ist sinnvoll und wirklich ntzlich.

Der Akku hlt sehr lange, 850 Bilder sind mglich, wenn ich kein IS-Objektiv einsetze.
Auch prima: Die Mattscheibe kann selber gewechselt werden, habe ich gleich gegen eine Gitterscheibe getauscht.
Im Sucher und am oberen Display wird alles gut sichtbar angezeigt, wie man es von einer Profi-Kamera gewohnt ist.


Was ist nicht toll?
Das Konzept bei der Rckschau der Bilder knnte verbessert werden, ich vermisse die Programmierung des Zoom-Faktors, so dass man gleich mit einem Klick auf den 10fachen Zoom schalten kann.
Auch htte ich gerne etwas mehr Flexibilitt bei der Leuchtdauer des oberen Displays, das schon nach ein paar Sekunden wieder erlscht. Da ich viel in relativ dunklen Hallen fotografiere, ist das schon rgerlich.

Mehr Nachteile kenne ich fr mich nicht, aber sicher noch weitere Vorteile, wenn ich noch mehr Zeit htte, knnte ich ein Buch schreiben.

Was mir auffiel: Whrend ich bei anderen Kameras zuerst 400 Seiten Anleitung lesen musste, um das volle Potential der Kamera zu erschlieen - konnte ich bei der Canon EOS 5DMK2 gleich mit der Fotografie beginnen. Ich erwischte mich bei meinem alten System hufig dabei, dass ich mit der Kamera beschftigt war, anstatt mit dem Motiv. Bei manchen Kameras versank ich in Mens und spielte an Schaltern herum, whrend die Canon EOS 5DMK2 meine Aufmerksamkeit auf das Motiv fokussiert. Und genau darum geht es - um das Motiv des Augenblicks - nicht die Technik sollte im Vordergrund stehen, sondern das Bild.

Wer mit seiner Kamera so arbeiten kann, dass er/sie Fotos schiet, mit denen der Fotograf und der Betrachter zufrieden sind, der/die hat auch die richtige Kamera fr sich gefunden. Die Kamera muss zum Arbeitsstil des Fotografen passen und da ist nun mal jeder individuell. Wenn also jemand, wie ich behauptet, diese oder jene Kamera sei perfekt, so ist das nur eine Momentaufnahme, die auf meinen augenblicklichen Kenntnissen und Fhigkeiten und finanziellen Mglichkeiten und meinen Motiven und Anforderungen basiert.

Ich hoffe, mglichst umfassend die Pros und Cons hier aufgelistet zu haben, die aus meiner Sicht wichtig sind, und die Ihnen hoffentlich weiter geholfen haben.

Fr mich war die EOS 5DMK2 samt den passenden Objektiven (wichtig!) heute die richtige Entscheidung.


Viel Spa beim Fotografieren!

:
: 1950 : 0 : 3
: 29.06.2010 23:09
Adidas Argentinien A-Trikot Jr blau P47052 WM2010
image

:
: 2312 : 0 : 4
28.06.2010 18:50 - Top 10 ADIDAS Clima Cool
Adidas Clima Cool Top 10 -ADIDAS Clima Cool http://astore.amazon.de/worldcup-2010-shop-21/search?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&node=3&keywords=adidas+clima&preview=
image adidas Predator X Clima Cool Trikot Gr. XL
Neu kaufen: EUR 29,95
Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
image 08-09 Bayern Mnchen Training Shirt rot/navy
Neu kaufen: EUR 22,90 - EUR 29,95
image adidas Predator X Clima Cool Trikot Gr. L
Neu kaufen: EUR 29,95
Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
image adidas Predator X Clima Cool Trikot Gr. M
Neu kaufen: EUR 29,95
Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
image adidas Predator X Clima Cool Trikot Gr. XXL
Neu kaufen: EUR 29,95
Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
image Adidas Trainingsshort 365 Short P45415
Neu kaufen: EUR 20,88 - EUR 42,95
image ADIDAS Handschuhe F50 Pro Clima365
Neu kaufen: EUR 69,95
image Hochw. Adidas Clima365 Pant Logo Woven Pant Fussball Sport und Freizeit. Farbe: Black / Metgoldfo
Neu kaufen: EUR 39,95
image Adidas Adipure Clima 365 Trainingsjacke L
Neu kaufen: EUR 39,95
Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
image ADIDAS REC Tee 3-Stripes Clima FRESHBLUE/LI
Neu kaufen: EUR
:
: 2076 : 0 : 4

Adidas Adi Racer Low - Goodyear - Green/Black - grn/schwarz 72

image

72,00 EUR
:
: 2338 : 0 : 4
: 27.06.2010 17:36
27.06.2010 16:07 - <!-- AddToAny BEGIN -->



var a2a_config = a2a_config || {};
a2a_config.linkname = "riba.blog.bg";
a2a_config.linkurl = "http://riba.blog.bg/hobi/2010/06/26/adidas-adi-racer-low.567935";

:
: 1213 : 0 : 0
26.06.2010 13:43 - Adidas ADI RACER LOW
Adidas ADI RACER LOW
- ADIDAS Adidas ADI RACER LOW

image

:
: 2405 : 0 : 4
: 26.06.2010 14:12
25.06.2010 13:39 - 9 -
:
: 1756 : 0 : 4
25.06.2010 10:06 - Adidas DFB home Trikot WM
Adidas DFB home Trikot WM , ,
image

Adidas DFB home Trikot WM 2010
-
:
: 1880 : 0 : 5
: 11.07.2010 22:10

Adidas DFB Away Trikot WM 2010



image

:
: 1959 : 0 : 5
23.06.2010 18:44 - 9 -
:
: 1509 : 0 : 4
2  >  >>

!
Blog.bg